SPHAIR - talents
for the sky

Heli Training mit der Interventionseinheit

In Zürich wird die Interventionseinheit „Skorpion“ bei Gewaltverbrechen wie Geiselnahmen, Terrorgefahr oder dem Schutz gefährdeter Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens (Personenschutz) beigezogen. In Zusammenarbeit mit der Schweizer Luftwaffe wird die Einsatzfähigkeit aus der Luft trainiert und sichergestellt. 

zur Story

Allzeit bereit – im Dienste der Schweizer Bevölkerung

Die Luftwaffe betreibt im Auftrag des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) auf Grund internationaler Vereinbarungen eine Bereitschaft zur Suche von vermissten Luftfahrzeugen. Zu diesem Zweck steht ein speziell ausgerüsteter Super Puma mit Besatzung während 24 Stunden am Tag an 365 Tage im Jahr im  Such- und Rettungs-Pikett (SAR) bereit. Die selbe Maschine kommt auch zum Einsatz um im Auftrag von Polizeikorps, in Not geratene Personen zu lokalisieren und zu retten. Oder um die Behörden in diversen anderen Einsätzen, wie zum Beispiel dem Grenzschutz, zu unterstützen.

zur story

Fliegen auf Schwedisch

Der F/A-18-Pilot Matthias «Moeli» Müller fliegt während zwei Jahren als Austauschpilot für die schwedische Luftwaffe. Vom Flugzeugtyp über die Funksprüche bis zu den Taktiken – vieles läuft hier anders als in der Schweiz. Genau deshalb ist der Austausch für Moeli schon jetzt eine Horizonterweiterung.

zur Story

Als Helikopterpilot der Schweizer Luftwaffe am World Economic Forum

Der Job eines Helikopterpiloten der Schweizer Luftwaffe umfasst eine grosse Vielfalt an Missionen und Herausforderungen. Eine davon ist die sichere Durchführung von Material- und Truppentransporte sowie der Transport von Staatsgäste am alljährlichen World Economic Forum (WEF) in Davos.

zur Story

Über dem Meer statt über den Alpen

Als Schweizer mit einer F/A-18 auf dem Deck eines US-amerikanischen Flugzeugträgers landen? Und von dort ins Blau über dem weiten Meer starten? Doch: Auch dies ist bei der Schweizer Luftwaffe möglich. Drei Jahre lang hat der 38jährige Hornet-Pilot Andreas „Nuk“ Kuhn aus Adligenswil diese einmalige Erfahrung als Austauschpilot in Viginia Beach gemacht.

zur Story

Besser sein, wenn`s zählt!

Als Fallschirmaufklärer beschaffst Du Schlüsselinformationen für die Armeeführung und betreibst bis zu zehn Tagen verdeckte Aufklärung in feindlichem Gebiet. Dieser Film zeigt dir, was dich auf dem herausfordernden Selektionsweg zum Fallschirmaufklärer erwartet und wie Du dich optimal darauf vorbereiten kannst.

Zur Story

Sprung ins Unbekannte

Der PC-6 erreicht die Absetzhöhe auf 4'000 Metern über Meer. Die Flugzeugtüre öffnet sich und kalte Luft strömt herein, es riecht nach Kerosin. Ein Geruch, den Stefan noch lange mit der Anspannung verbinden wird, die er in diesem Moment spürt. Sein Tandem-Master gibt ihm ein Zeichen. Über ihm der Himmel, weit unten die Erde. Dann springen sie.

Zur Story

Auf Friedensmission

Über Pristina geht gerade die Herbstsonne auf, als Lukas Leuenbergers Tag beginnt. Der Helikopterpilot der Schweizer Luftwaffe ist hier für die friedensfördernde Mission KFOR im Einsatz – gemeinsam mit rund 5’500 weiteren Armeeangehörigen aus 30 Nationen. Seit 1999 sorgen sie für Sicherheit und Stabilität im Kosovo.

 

Zur Story

Video - SPHAIR bis zur Patrouille Suisse

zum Video

Von SPHAIR bis zur Patrouille Suisse

Hoch oben über dem Lago Maggiore muss es um ihn geschehen sein: Im SPHAIR Flugkurs sitzt Lukas «Bigfoot» Nannini zum ersten Mal in einem Cockpit. Heute, rund zehn Jahre später, fliegt der F/A-18-Pilot seine erste Saison mit der Patrouille Suisse – und ist dabei ganz auf dem Boden geblieben. Eine Begegnung mit dem Tiger Due der renommierten Kunstflugstaffel der Schweiz.

Zur Story

Zürich - Stockholm - Zürich

Linienpilot? Oder Militärpilot? Das fragen sich viele, die Fliegen zu ihrem Beruf machen wollen. «Sowohl als auch», sagt Stephan «Ali» Allemann. Er hat beim Militär fliegen gelernt und dann in die Zivilluftfahrt gewechselt. Wobei er nach wie vor als Milizpilot bei der Luftwaffe tätig ist. Heute fliegt er einen Airbus A-320 der SWISS von Zürich nach Stockholm und zurück.

Zur Story

Nachtflug in Norwegen

Dominic «Slam» Michel (30) ist F/A-18-Pilot und in Payerne stationiert. Jetzt jedoch trainiert er 14 Tage lang im Ausland: «Nightway» heisst die Nachtflugübung in Norwegen. Geflogen wird – auch mit Überschallgeschwindigkeit – über dem offenen Meer, bei starkem Wind und Regen bisweilen. «Höchste Anforderungen, höchste Konzentration – aber ein grossartiges Erlebnis», sagt Slam.

Zur Story

Im Heli gegen das Feuer

Im Kanton Graubünden wütet ein verheerender Waldbrand. Abends um 21 Uhr klingelt sein Telefon, am nächsten Morgen ist Thomas Hügli (36) in der Luft. Zusammen mit der lokalen Feuerwehr am Boden und einem starken Team in der Luft bekämpft der erfahrene Helikopterpilot die Flammen und hilft, das Schlimmste zu verhindern.

Zur Story

Christoph hebt ab

Christoph (19) hat als einer von 250 Nachwuchstalenten den zweiwöchigen SPHAIR Flugkurs absolviert. Dabei lernte er nicht nur, wie man selbstständig eine Maschine fliegt, sondern auch einiges fürs Leben.

Zur Story

Video - SPHAIR Swiss SAT Special Event 2016 Châteauroux

zum Video